Klassische arabische Schönheit, athletische Substanz, Gesundheit und hervorragender Charakter....

21. Oktober 2013

 

... sind die Grundlagen unseres langjährigen, erfolgreichen Zuchtkonzeptes. Unsere Nachzucht stammt aus gezielten Anpaarungen unserer qualitätsvollen Stuten mit den zurzeit besten, leistungsgeprüften Spitzenhengsten aus Russland - denn züchterische Verantwortung beginnt bei uns in der Selektion erstklassiger Elterntiere. Unsere Jungpferde geniessen optimale, artgerechte Aufzuchtsbedingungen im Herdenverband.

Ob im Sport oder Schauring - unsere Vollblutaraber bringen somit die besten Voraussetzungen mit, um in allen Sparten die "Nase vorne zu haben"! Besuchen Sie uns unverbindlich, wir zeigen Ihnen gerne unsere schönen Stuten und ihre Nachzucht.

Vielleicht ist auch Ihr zukünftiger Champion dabei?

Mehr Informationen unter den "Verkaufspferden".

SCID und CA frei

10. April 2011

 

Unser Zuchthengst Bajkal und unsere aktuellen Zuchtstuten sind CA-frei

Nachdem die Nachrichten über diese neu erkannte Erbkrankheit uns immer mehr beunruhigten, haben wir im Dezember 2009 folgende Pferde im Labor in den USA testen lassen. Alle sind CA-frei! Es sind dies:
Bajkal, V: Balaton**** M: Rishah (Elite-Stute-SZAP), geb. 1996
Evelina, V: Esplendor, M: Verba, geb. 1992
Graziella, V: Gips, M: Gvozdika, geb. 1992

Baheera, V: Bajkal, M: Evelina, geb. 2006 ist gemäss Vererbungsgang ebenfalls CA-frei, da beide Eltern CA-frei sind.

Unsere anderen Pferde werden derzeit nicht in der Zucht eingesetzt und deshalb später getestet.
Wir empfehlen allen Züchterkollegen sich genau zu erkundigen ob ein zur Zucht angebotener Hengst CA-frei ist. Im übrigen ist es sicher sinnvoll auch seine Zuchtstuten demnächst testen zu lassen. Ein CA-betroffenes Fohlen ist eine schreckliche Sache. Bitte lesen Sie die Infos zur Cerebellären Abiotrophie der Zuchtgenossenschaft für Arabische Pferde.

Pferdenarren

1. März 2010

 

Was bleibt einem liebenden Ehemann anderes übrig, als sich dem mit grösster Leidenschaft betriebenen Hobby seiner Ehefrau nicht nur anzupassen, sondern es auch zu seinem eigenen zu machen? So jedenfalls ist es Didier Thiévent ergangen, als er seine absolut pferdeverrückte Ivana vor mittlerweile über einem viertel Jahrhundert (hoppla!) ehelichte. Schon als ganz kleines Mädchen (aus Pietätgründen wird hier auf die Erwähnung einer Jahreszahl verzichtet) zog es Ivana unwiderstehlich in jeden Stall und sei es auch nur um Kühe oder Ziegen zu striegeln und zu herzen. Der deftige Stallduft in ihren Kleidern brachte ihre Mutter öfters zur schieren Verzweiflung. Pferde waren damals noch ein Luxusobjekt für reiche Leute, erst recht in der Stadt. Im Reit- und Pensionsstall "Kolbenhof" am Fusse des Uetlibergs in Zürich konnte Ivana dann ihre ersten Erfahrungen auf dem Rücken der geliebten Pferde sammeln: mit 6 Jahren durfte sie in einer Voltigegruppe mitmachen und war bald eine enthusiastische und geschickte Turnerin auf dem breiten Pferderücken des von allen Kindern geliebten Voltigepferdes Moritz.

Lesen Sie weiter unter "über uns"